Das Vertrauen in Bitcoin steigt rapide an

In den letzten Wochen haben Analysten von J.P. Morgan den Bitcoin auf einmal als starke Investitionsmöglichkeit eingestuft. J.P. Morgan begründete die Einstufung damit, dass sich der Bitcoin während der Coronapandemie als widerstandskräftiger erwiesen hat, als andere Assets.

Als der Bitcoin im März 2020 um fast 50% eingebrochen war, deutlich stärker als die weltweiten Aktienmärkte, war die für die Analysten ein positiv verlaufener Stresstest gewesen, welche bewiesen hat, dass Bitcoin eine Anlageklasse ist, welche langlebig sein wird.

Der grosse Meinungswandel ist sehr positiv zu bewerten, da es keine vier bis fünf Jahre her ist, als J.P. Morgan-CEO Jamie Dimon als kriminelles Schema bezeichnete und seinen Bankern drohte, sollten sie mit Bitcoin handeln, ihnen gekündigt werde.

Eine Umfrage aus den USA bei welcher 4800 Personen befragt wurden zeigt diesen Sinneswandel auch deutlich auf. In der neuen Umfrage von 2020 gaben 47% der befragten an, dass sie Bitcoin mehr Vertrauen schenken als ihrer bzw. allgemein Grossbanken. Vor drei Jahren lag der Wert noch bei 18% – das ist schon fast ein extremer Sinneswandel, an welchem aber nicht nur der Bitcoin, die laufend besseren staatlichen Regulierungen dazu beigetragen haben. Auch das sinkende Vertrauen in eben Finanzinstitutionen und die Überwachung durch die Regierung tragen zu diesem Sinneswandel bei.

Während in der EU die Schrauben zunehmend zugedreht werden und die Tatsache, dass Facebook den Hauptsitz von LIBRA in Genf machen will glaube ich, dass zumindest für Firmen in der Schweiz gute Gesetzesgrundlagen bestehen und bestehen werden, da wir Schweizer für Geld und Bankgeheimnisse, usw. schon immer alle getan haben. Es ist kein Zufall, dass so viele internationale Organisationen ihre Sitze in Genf, Lausanne, Zug oder Zürich haben.

Und Finanzen.ch berichtet heute, dass gemäss Crypto Research der Preis des Bitcoins noch in diesem Jahr bis auf 19‘000 USD steigen könnte und prognostiziert Zahlen, von denen wir nur träumen können. Gemäss Crypto Research sollen die Forscher für das Jahr 2025 einen Bitcoin Preis von 314‘000 USD errechnet haben und der soll bis im Jahr 2030 auf sagenhafte 395‘000 CHF steigen. Da ich sowieso nichts mehr glaube was ich selbst nachvollziehen kann gehört auch das ist die Klasse der Wunschträume, auch wenn es schön wäre, hätte Crypto Research recht.

About the Author

BTC Nerd

Ich bin so ein richtiges EDV Kind. Mein Vater war einer der ersten Computernutzer an der ETH, nicht mehr mit der Lochkarte, aber mit Computern in Dimensionen wie Wandschränke von Ikea. Mein erster PC war ein Zenith, lange vor Atari und Amiga, kenne das 14kbps Modem und dessen Geräusch noch genau so gut wie die IRC Chats oder die Dialers. Nach einer Online-Marketing Ausbildung habe 15 Jahre im Online Marketing und Web gearbeitet, da komm ich nun wieder zurück. Leider war ich nicht der erste Verkäufer einer gewissen Pizza.

1 thought on “Das Vertrauen in Bitcoin steigt rapide an

Comments are closed.

bitcoin
Bitcoin (BTC) $ 32,876.00
ethereum
Ethereum (ETH) $ 1,956.16
tether
Tether (USDT) $ 0.997995
bitcoin-cash
Bitcoin Cash (BCH) $ 487.42
cardano
Cardano (ADA) $ 1.28
litecoin
Litecoin (LTC) $ 134.45
eos
EOS (EOS) $ 3.86
tezos
Tezos (XTZ) $ 2.73
stellar
Stellar (XLM) $ 0.260936
monero
Monero (XMR) $ 224.92