SumUp das beste mPOS um überall alle Karten zu akzeptieren

SumUp – Das Kartenterminal um überall Karten zu akzeptieren – Günstig, vielfältig und einfach. Wie bitte? Was redet der jetzt das von Kartenterminals im Coin News Blog? Ich habe mir selbst so ein Terminal gekauft und weil Kartenzahlungen auch mit Onlinebanking zu tun haben und es gegenüber den anderen zwei grossen bekannten Anbietern in der Schweiz SIX und Aduno so viele Vorteile mitbringt, dass ich es euch einfach zeigen muss.

SumUp ist ein Mobile Point of Sale (mPOS) Zahlungsdienstleister mit Sitz in London. SumUp ist der POS Anbieter mit diesen immer öfter auftauchenden, weissen kleinen Zahlungsterminals.

Und weil bei Digitec das SumUp-Terminal gerade Aktion war, habe ich mir eines gekauft und es natürlich getestet. Aus dem Betrieb von früher kenne ich die SIX Geräte WLAN und Mobile und deren Preise, ohne Transaktionsgebühren – die müssen nicht mal antreten zu einem Preisvergleich mit SumUp – SumUp gewinnt in allen Punkten. Dieses kleine hübsche Terminal ist total intuitiv zu bedienen. Das ging so.

Wir testen das Terminal von SumUp

Wer sich ein SumUp Kartenterminal gekauft hat, meldet sich kostenlos bei SumUp an und kann sein Gerät sofort anschliessend und in Betrieb nehmen. Nötig dazu ist ein Handy mit Bluetooth und Internetzugang, thats it. Das hat heute fast jedes Handy in der ganzen Schweiz.

Die SumUp App für das iOS oder Android herunterladen, sich in der App mit den SumUp Anmeldedaten anmelden, welche vorher bei der Anmeldung erstellt wurden. Anschliessend Bluetooth einschalten auf dem Handy, das SumUp Terminal koppeln und fertig. Ab sofort können Sie Zahlungen mit EC-Karten, Kreditkarten, Apple Pay und Google Pay entgegen nehmen. Ich habe mir selbst auch eins gekauft und getestet. Es funktioniert perfekt, intuitiv und ist sehr einfach zu bedienenen und das ganze ohne Fixkosten.

Wenn ich nun an alle die KMU und kleinst oder Einzelunternehmer denke, Marktfahrer, der Scherenschleifer, das Dorffest oder den Gemüsemarkt usw. keiner bräuchte mehr ein teures SIX oder Aduno Terminal, sofern er denn überhaupt eins hat. Das die Postfinance nicht geht war klar – kann man ja auch nicht als Bank bezeichnen, das Postauto.

Ich kann diese SumUp Terminals nur jedem empfehlen. Ich bin gelinde gesagt ein bissel begeistert.

Umfang und Installation

Die Installation und Konfiguration des mPOS war so einfach und intuitiv, da braucht es nicht einmal eine Bedienungsanleitung. Selbsterklärend war nach dem Einschalten des SumUp Geräts und dem Login in die SumUp App auf dem Handy das erstmalige koppeln ein Kinderspiel und der Rest ist selbsterklärend. Ich konnte ab sofort Zahlungen mit folgenden Zahlungsmittel entgegegen nehmen. 

Die grossen Vorteile von SumUp

  • Keine monatliche Fixkosten
  • Tiefe Transaktionsgebühren
  • Überall EC-Karten und Kreditkarten Zahlungen akzeptieren, auch Apple Pay und Google Pay sind mit dabei
  • Keine Unterhalts, Service oder Vertragskosten wie bei anderen Anbietern

Das Backend von SumUp

Der mPOS Anbieter SumUp hat noch diverse, weitere Interessante Features an Board, welche ich hier nicht jedes einzeln erklären kann. Rechnungen stellen, Geld anfordern bis zum kompletten Kassensystem mit Lagerverwaltung und Shops sind viele Möglichkeiten für den Einsatz von SumUp vorhanden. Vom Marktfahrer über den Frisör bis zum Spendensammler oder Kleinst und KMU oder auf kassieren auf dem Gemüsemarkt, als Lieferdienst oder sonstiger Service-Dienstleister ist alles möglich. Die Investitonen, die Umsatzsteigerungen und Expansionen von SumUp in den letzten Jahre lässt die Firma durchstarten wie eine Rakete und ich bin mir sicher, die werden noch vielen Zahlungsanbieter gröberer Kopfschmerzen verursachen. 

About the Author

BTC Nerd

Ich bin so ein richtiges EDV Kind. Mein Vater war einer der ersten Computernutzer an der ETH, nicht mehr mit der Lochkarte, aber mit Computern in Dimensionen wie Wandschränke von Ikea. Mein erster PC war ein Zenith, lange vor Atari und Amiga, kenne das 14kbps Modem und dessen Geräusch noch genau so gut wie die IRC Chats oder die Dialers. Nach einer Online-Marketing Ausbildung habe 15 Jahre im Online Marketing und Web gearbeitet, da komm ich nun wieder zurück. Leider war ich nicht der erste Verkäufer einer gewissen Pizza.

bitcoin
Bitcoin (BTC) $ 32,876.00
ethereum
Ethereum (ETH) $ 1,956.16
tether
Tether (USDT) $ 0.997995
bitcoin-cash
Bitcoin Cash (BCH) $ 487.42
cardano
Cardano (ADA) $ 1.28
litecoin
Litecoin (LTC) $ 134.45
eos
EOS (EOS) $ 3.86
tezos
Tezos (XTZ) $ 2.73
stellar
Stellar (XLM) $ 0.260936
monero
Monero (XMR) $ 224.92